Skip to main content

Design-Dunstabzugshauben – für die moderne Küche

Design-Dunstabzugshauben - für die moderne Küche

Design-Dunstabzugshauben

In fast jeder deutschen Küche ist über dem Herd eine Dunstabzugshaube zu finden. Entweder handelt es sich dabei um ein Modell mit Abluft oder um ein Modell mit Umluftbetrieb. Moderne Küche haben vielleicht auch eine Hybrid-Haube, also eine Abzugshaube, die sowohl mit Abluft als auch mit Umluft funktioniert. Es gibt aber noch eine vierte Form und das sind die Design-Dunstabzugshauben. Hier reicht die Auswahl von der Inselhaube über den Deckenlüfter bis hin zur Lifthaube. Die moderne Küche braucht keine sichtbare Dunstabzugshaube mehr, es reicht, wenn über dem Herd ein Lüster aus Kristall hängt.

Die Abzugshaube, die einfach verschwindet

Die meisten Dunstabzugshauben sind in der Küche sehr prägnant. Wer eine moderne Küche hat, möchte auch eine Haube haben, die nicht mehr das Bild dominiert. Das ist mit einer Lüfterbausteinhaube kein Problem. Der Lüfterbaustein wird wie eine Flachschirmhaube oder eine Unterbauhaube in den Oberschrank eingebaut. Aber anders als die Flachschirmhaube und die Unterbauhaube kann der Lüfterbaustein komplett im Oberschrank verschwinden. Da der Einbau dieser modernen Dunstabzugshaube immer flächenbündig an der Unterseite des Schrankes erfolgt, verschwindet der Lüfterbaustein optisch vollständig. Bevorzugt ist diese Form der Abzugshaube in minimalistischen Designerküchen zu finden.

Der Deckenlüfter – eine gute Idee

Alle, die eine moderne Küche haben und nicht unbedingt eine klassische Dunstabzugshaube über dem Herd möchten, sollten einen Deckenlüfter einbauen. Diese Form der Abzugshaube wird in die Küchendecke eingebaut und sie schließt durch ihr flaches Design mit der Decke ab. Der große Vorteil bei einem Deckenlüfter besteht darin, dass er unauffällig ist und beispielsweise durch eine Lampe verdeckt ist. Der Einbau des Deckenlüfters macht einen weiteren Oberschrank überflüssig. Leider gibt es aber auch einen Nachteil. Beträgt die Deckenhöhe der Küche 2,40 Meter und die Höhe der Arbeitsfläche liegt bei 90 Zentimeter, dann schwebt der Deckenlüfter 1,50 Meter über dem Kochfeld. Fette und Öle anzusaugen, funktioniert dann nicht mehr. Aus funktionalen Aspekten ist diese Art von Dunstabzugshaube eher nicht zu empfehlen. Als schickes Design hingegen ist sie in jeder Küche unschlagbar.

Die Deckenlifthauben – eine gute Alternative

Da ein Deckenlüfter nur unzureichend für Abluft sorgen kann, bietet sich mit Deckenlifthauben eine gute Alternative an. Diese Art der Dunstabzugshaube ist ideal für die moderne Küche, denn sie ist unsichtbar, aber funktionsfähig. Wird sie nicht benötigt, verschwindet sie in der Küchendecke. Dort kann sie ein schickes Leuchtelement sein. Soll sie als Abzugshaube in Aktion treten, lässt sich die Deckenlifthaube mittels einer Fernbedienung von der Decke auf die gewünschte Höhe bringen. Aber nicht nur die hohe Funktionalität macht die Deckenlifthauben zu besonderen Abzugshauben. Meist haben diese Hauben ein sehr ansprechendes, vielfach schon futuristisches Design. Die moderne Küche mit einer solchen Abzugshaube ist immer etwas Besonderes.

Fazit

Auch die moderne Küche kommt nicht ohne eine gute Dunstabzugshaube aus. Es müssen nicht immer die klassischen Modelle sein, die in vielen Küchen zu finden sind. Heute gibt es Alternativen, die sich auf den ersten Blick nicht als Dunstabzugshaube zu erkennen geben. Sie „tarnen“ sich mit einer dekorativen Lampe oder verschwinden einfach in der Küchendecke. Wird gekocht, lässt sich die Haube einfach und schnell mit einer Fernbedienung in die gewünschte Position bringen.

Bild: @ depositphotos.com / Zveiger

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (67 Bewertungen, durchschnittlich: 4,79 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von herd-kaufen.com
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 11.12.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben