Skip to main content

Backofen – Die besten Geräte

Backofen kaufenAuf meiner Seite bekommst du von mir nicht nur Informationen zum Thema Backofen, sondern auch diesen Ratgeber, falls du “nur” einen Backofen möchtest. Da es sehr viele Backöfen auf dem Markt gibt, kann man schnell den Überblick verlieren.

Mein Backofenvergleich stellt dir die besten Modelle auf dem Markt vor. Für diesen Backofentest habe ich viele ehrliche Kundenrezensionen gesammelt und niedergeschrieben. Somit erhältst du alle Informationen schnell und unkompliziert zusammengefasst ohne alles umständlich selber suchen und Recherchieren zu müssen.


Wer einen Backofen kaufen möchte, wird mit folgenden Fragen konfrontiert:

  • Was für Heizarten gibt es? Oder welche benötige ich?
  • Soll der neue Backofen ein integriertes Digitaldisplay besitzen?
  • Wie groß soll das Garraumvolumen sein?
  • Wieviel Backofen bekomme ich für mein Geld?

Diese Fragen können schnell überfordern. Das kenne ich aus eigener Erfahrung. Aus diesem Grund habe ich dir diesen Ratgeber geschrieben. Damit wird es dir leichter fallen den richtigen Backofen für dich zu finden und zu kaufen.

Die Kriterien, wenn du einen neuen Backofen kaufen möchtest

birne-fragezeichenEin neuer Backofen kostet Geld. Das ist logisch. Daher sollte eine Investition genauestens überlegt sein. Klar sollte sein: Je mehr Geld du ausgibst – umso mehr bekommst du auch. Ob mehr Zubehör das im Lieferumfang inbegriffen ist oder mehr Funktionen. Das ist bei fast allen Waren so. Die Preise gehen von 200€ los und können weit über 1000€ gehen. Aber jeder möchte so wenig Geld wie möglich ausgeben , aber gleichzeitig viel Umfang und Qualität erhalten.

Daher solltest du gut informiert sein, was dein neuer Backofen können sollte und was nicht. Dann kannst du einiges Geld sparen. Gerade bei Markenprodukten zahlt man oft den Namen mit, obwohl es No- Name- Produkte auf dem Markt gibt ,die ähnliche oder gleiche Funktionen bieten aber günstiger sind.

Daher kläre ich jetzt wichtige Kriterien in einzelnen Unterpunkten auf, damit du auch gut informiert diesen Ratgeber verlassen kannst.

Die verschiedenen Programme oder auch Heiz -und Betriebsarten

Mit Programmen kannst du sehr leicht die Temperatur und Heizdauer festlegen. Auch Temperaturanstiege und -senkungen sind möglich. Das ist sehr nützlich wenn du nicht ständig das Essen kontrollieren willst. Sei es aus Lust oder Zeit.

Nicht jeder Backofen besitzt alle Heizarten. Es kommt immer auf Hersteller und Modell an. Ich möchte dir hier die wichtigsten zeigen die ein Backofen haben sollte.

  • Ober / Unterhitze: Damit lassen sich quasi alle Speisen zubereiten.
  • Umluft: Das Essen wird schonender gegart und meistens auch schneller fertig, da die Hitze komplett zirkuliert. Somit können mehrere Ebenen im Backofen gleichzeitig genutzt werden. Dadurch das man ca 20°C weniger braucht, kann Strom eingespart werden.
  • Grill: Hiermit wird ein Grill simuliert ,bei dem das Essen schön lecker knupsrig und braun gebacken wird.
  • Heißluft: Hiermit ist kein vorheizen nötig. Das Essen wird noch schonender als bei Umluft gegart.
  • Dampfgarer: Es wird ein schonendes Dampfgaren ermöglicht. Das ist eine sehr gesunde Art zu backen. Es gibt reine Dampfgarbacköfen oder auch Kompinationen aus einer anderen Heizart.
  • Mikrowelle: Somit benötigt man keine extra Mikrowelle mehr in der Küche die Platz weg nimmt.

Energieeffizienzklasse

 Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen EU-Energielabel Produktdatenblatt Gorenje EC 55 CLB1 Herd ElektroWer Strom sparen möchte und somit Geld; kommt um die Energieeffizienzklasse nicht herum. Doch was ist das überhaupt? Diese Klasse wird durch das EU-Energielabel gekennzeichnet. Hiermit wir angegeben wie viel Energie ein Backofen verbraucht. Das Gesetz er EU sieht vor das alle neuen Backöfen solch ein Label besitzen müssen.

Hier gibt es die Klassen A-G. A bedeutet sehr energieeffizient, G bedeutet wenig energieeffizient. Es gibt auch ganz neue Modelle die seit 01.01.2015 in den Klassen A+ und A++ gekennzeichnet werden. Diese sind die sparsamsten auf dem Markt. Ganz neu sind jetzt A+++

Auch wenn Backöfen ein gleiches Energielabel besitzen, können diese unterschiedlichen Stromverbrauch haben. Daher wird für jedes Modell der Energieverbrauch pro Garzyklus angegeben. Wenn du einen Backofen kaufen möchtest ist das gute an dem Label, das du unterschiedliche Geräte vergleichen kannst. Leicht machen das einem auch die Farben. Bedenken solltest du das ein sehr guter Energiewert auch den Backofen teurer macht. Aber das rechnet sich mit der Zeit wenn du ihn öfters nutzt. Wenn du den Backofen seltener benutz kannst du den Energiewert als weniger wichtig einstufen.

Die Maße

massbandVor dem Backofenkauf sollte man wissen ,wie groß dieser sein muss. Damit es später keine böse Überraschung gibt und nicht in die Kücheneinrichtung (Einbauschrank) passt. Daher immer vorher ausmessen wenn du einen alten Backofen ersetzen möchtest. Gut das sich die Hersteller auf ein gewisses Standardmaß geeinigt haben. Dies ist in der Regel 50 cm Breit und 60 Hoch. Minimal kann es Toleranzen geben. Auch wichtig ist das Innenvolumen. Wie viel soll reinpassen? Dies wird in Liter angegeben. Daher am besten vorher überlegen ob die Fertigpizza genügt oder es auch mal eine schöne Weihnachtsgans sein soll. Dann brauchst du natürlich mehr Platz. Bedenken sollte man auch den nicht genutzten Raum. Da er mit aufgeheizt werden muss und somit Energie und Strom verbraucht.

Die Ausstattung

Hitzeschutztür

Ein sehr nützliches Feature. Die Hitzeschutztür besteht aus einer Mehrfachverglasung. Diese sorgt für eine bessere Isolierung. Dadurch kann weniger Wärme aus dem Backofen entweichen. Damit kannst du schon einiges an Strom und Geld sparen. Auch ist der Vorteil das man sich nicht so stark verbrennen kann beim Kontakt mit der Tür.

Backwagen oder Teleskopauszug

Mit einem Teleskopauszug können die Bleche sehr weit herausgezogen werden und nicht nach vorne kippen. Die Finger verbrennen ist quasi unmöglich. Da das Essen bequem auf die Bleche gelegt und auch wieder herausgenommen werden können. Die Teleskopauszüge sind heute bei fast allen neuen Backöfen Standard.

Der Backwagen wiederum kann komplett aus dem Backofen herausgezogen werden. Die Bleche sind an der Tür befestig. Sehr von Vorteil wenn der Backofen auf Bodenhöhe installiert wird. Möchtest du aber den Backofen auf Brusthöhe einbauen solltest du keinen Backofen mit Backwagen kaufen.

Einbau und Bedienung

Ein Backofen einbauen ist nicht schwer. Sollte es doch zu Problemen kommen sollte es ein Fachmann machen.

Die Bedienung ist in der Regel sehr einfach. Da selbsterklärend. Dafür ist dann auch die vorhandene Bedienungsanleitung wenn man nicht klar kommen sollte.

Backofen reinigen

Gerne geht öfters mal was daneben und das Essen brennt ein. Damit es dann nicht zu starker Rauchentwicklung kommt, muss man den Backofen öfters reinigen. Daher ist es von Vorteil wenn die Backofentür aushangen und die Blechschienen herausgenommen werden können. Somit sind die zu reinigenden Stellen leichter zu erreichen. Gut ist es natürlich wenn man einen Pyrolyse Backofen hat. Damit wird die Reinigung kinderleicht. Alternativ kann ich meinen Erfahrungsbericht zum Prowin Backofenreiniger empfehlen.

Display

Viele Backöfen haben ein Display. Manche können sogar mit „Touch Funktion“ bedient werden. Es ist nicht nur eine Uhr integriert sondern meist auch ein Timer. Hiermit kann eingestellt werden wann der Ofen ausgehen soll. Ideal wenn mal das Telefon oder andere Hausarbeiten dazwischen kommen sollten. Oder einfach für Leute die ihr Essen vergessen

Zubehör

Hier solltest du immer genau schauen was dabei ist. Inbegriffen sind meistens ein bis zwei Backbleche und mindestens ein Rost.

Keine Lust zu Putzen? Die Selbstreinigung machts möglich

reinigenDie Technik ist heute schon soweit das die Backöfen sich von selber reinigen können. Somit bleibt dir lästige Putzarbeit erspart. Vor allem die Pyrolyse ist sehr beliebt. Dafür habe ich dir einen extra Ratgeber geschrieben: Pyrolyse Backofen

Aber kurz erklärt: Die Pyrolyse verbraucht relativ viel Energie beim Prozess. Da es während der Reinigung bis zu 500°C im Ofen sind. Es wird so heiß das der Schmutz quasi zu Asche verglüht. Je nach Modell kann das bis zu 2h dauern. Aber danach kann die Asche einfach aus dem Backofen gewischt werden. Solche Backöfen sind etwas teurer als normale Modelle. Wenn du dir aber einen Backofen kaufen möchtest: Empfehle ich dir gleich einen mit dieser Pyrolyse Funktion! Das erspart dir einiges an Zeit und Nerven.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.10.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben