Skip to main content

Den richtigen Herd Kaufen: Alles was Du beachten solltest

roter-herdknopfDu willst einen Herd Kaufen bzw. planst eine neue Küche? Oder brauchst Du einfach einen neuen Backofen mit Kochfeld? Auf dieser Seite zeige ich dir die beliebtesten Backofen-Kochfeld-Kombinationen. Ich gebe hier Tipps, worauf Du beim Kauf eines Herds achten solltest. Alle wichtigen Kriterien wie z.b Umluft, Energieklasse, Volumen oder Induktion habe ich dir übersichtlich in einer Tabelle zusammen gefasst. Auch habe ich diese in Kategorien wie Gasherd oder Elektroherd unterteilt. Außerdem kannst du aus Einbauherd oder Freistehend wählen. Nutze dazu den Produktfilter – um schnell und effektiv den richtigen Herd für dich zu finden

12345
Siemens EQ231EK02 Elektro Einbauherd Empfehlung Bosch HND32PS55 Elektro Einbauherd Bosch HND12PS50 Elektro Einbauherd AEG 47056VS-MN Freistehender Gasherd Bauknecht Heko 75BV20 IN Elektro Einbauherd
ModellSiemens EQ231EK02 Elektro EinbauherdBosch HND32PS55 Elektro EinbauherdBosch HND12PS50 Elektro EinbauherdAEG 47056VS-MN Freistehender GasherdBauknecht Heko 75BV20 IN Elektro Einbauherd
EnergieeffizienzklasseAAAAA
Energieverbrauch0.96 kW0.89 kW0.89 kW0.8 kW0.79 kW
Innenraum-Volumen67 Liter66 Liter67 Liter74 Liter60 Liter
Ober-/ Unterhitze
Heißluft
Umluft
Grill
Abmessungen54,8 x 59,5 x 59,5 cm55 x 56 x 60 cm55 x 56 x 60 cm60 x 59,6 x 85 cm59,5 x 56,4 x 59,5 cm
Induktion
Pyrolyse
HerdplatteSCHOTT CERAN®SCHOTT CERAN®SCHOTT CERAN®GlaskeramikSCHOTT CERAN®
DetailsPreis prüfen* DetailsPreis prüfen* DetailsPreis prüfen* DetailsPreis prüfen* DetailsPreis prüfen*

Kochen: Eine tägliche Zeremonie

Nicht selten sind in einem Haus die Küchen der Lebensmittelpunkt und der Stolz vieler Hausfrauen und mittlerweile auch Hausmänner. Kochen ist nicht nur einfach Essen zubereiten, sondern eine Zeremonie und die tägliche Herausforderung aus tollen Lebensmitteln ein grandioses Essen zu kreieren. Natürlich gibt es auch Menschen, bei denen Essen einen untergeordneten Stellenwert besitzt und diese sich vornehmlich auf Fastfood und eine Mikrowelle beschränken. Die Schwierigkeiten fangen beim Herd kaufen schon an.

Ein Herd dient in der heutigen Zeit als Werkzeug zum Kochen und wenn das Werkzeug zudem qualitativ hochwertig ist, lässt es sich besser und einfacher arbeiten. Mit diesem Artikel über Herd und Backöfen, möchte ich dir helfen, den für dich am besten geeignetsten Herd zu finden. Beim Herd kaufen ist auf vieles zu achten, das auf den ersten Blick unerheblich scheint, aber im täglichen Einsatz doch zum Tragen kommt. Gasherd, Elektroherd oder Induktionsherd ist die Grundsatzfrage. Auf meiner Seite über den Herd Kauf werde ich einige Vergleiche anstellen. Am Ende kann dann jeder für sich selbst entscheiden, welcher Herd für ihn oder sie am besten ist!


Welche Herdtypen werden angeboten?

Gasherd und Elektrherd kaufenoherd sind schon seit langem bekannt und leisten viele Jahre zuverlässig ihre Dienste. Etwas jünger sind der Induktionsherd und die Cerankochfelder. Mit dieser Errungenschaft hat eine neue Generation Herd den Markt bereichert und hält immer öfter Einzug in unsere Küchen. Nehmen wir das ganze doch mal etwas genauer unter die Lupe. Wo liegen die Vor- und Nachteile der einzelnen Herdtypen? Was solltest du beim Herd kaufen genau beachten? Zunächst einmal werden wir uns die verschiedenen Herdtypen anschauen.


Der Gasherd

Nach meinen Infos kamen die ersten Gasherde bereits Anfang des 19. Jahrhunderts auf den Markt. Der Erfinder war ein gewisser James Sharp aus England. Der eigentliche Durchbruch gelang aber dann erst 1851, als dieser Gasherd anlässlich der Weltausstellung einer großen Öffentlichkeit präsentiert werden konnte. Das zunehmende Interesse sorgte dafür, dass einige Jahre später solche Gasherde industriell und serienmäßig produziert wurden. Wer finanziell gut gestellt war konnte sich nun einen modernen Herd kaufen.

1234
Oranier Gasherd FZE 2288 Edelstahl AEG 47056VS-MN Freistehender Gasherd Gorenje G 51101 AW Freistehender Gasherd Beko GM 15020 DX
ModellOranier Gasherd FZE 2288 EdelstahlAEG 47056VS-MN Freistehender GasherdGorenje G 51101 AW Freistehender GasherdBeko GM 15020 DX
EnergieeffizienzklasseAAAB
Energieverbrauch-0.8 kW-1.34 Kilowattstunden
Innenraum-Volumen4974 Liter54 Liter104 Liter
Ober-/ Unterhitze
Heißluft
Umluft
Grill
AbmessungenB 49,8 cm x H 86,5 cm x T 60 cm60 x 59,6 x 85 cm60,5 x 50 x 85 cm85 x 90 x 85 cm
Induktion
Pyrolyse
HerdplatteGaskochfeldGlaskeramikGasGaskochfeld
DetailsPreis prüfen* DetailsPreis prüfen* DetailsPreis prüfen* DetailsPreis prüfen*

gasherd kaufenNatürlich wurden im Laufe der Zeit immer wieder technische Verbesserungen vorgenommen, ganz besonders beim Thema Sicherheit. Bei fachgerechter Installation besteht heutzutage allerdings kaum noch ein Unfallrisiko. Als Energiequelle wird hauptsächlich Erdgas verwendet, das entweder von der Stadt oder Kommune oder einem privaten Energieversorger geliefert wird. Angeschlossen wird ein Gasherd an eine Gassteckdose.

In vielen Ländern sind Gasflaschen, die mit Propan gefüllt werden noch weit verbreitet, in Deutschland wird dies immer weniger. Das System arbeitet jedoch auch sehr zuverlässig und bei richtiger Wartung und Handhabung besteht auch keine Explosionsgefahr. Nachteil dieser Gasversorgung ist, darauf zu achten, dass immer eine gefüllte Reserveflasche verfügbar ist, falls mal während des Kochens eine Flasche plötzlich unverhofft leer wird.

Keine Angst vor Gas

Viele Leute haben etwas Angst vor Gas weil es ab und zu mal zu Unfällen kommt. Diese Angst ist aber meistens unbegründet, denn neue Gasherde sind sehr gut abgesichert, dass nichts passieren kann. So stellen moderne Gasherde den Gaszufluss automatisch ab, wenn keine Flamme mehr brennt.

Das Backen mit einem Gasbackofen gestaltet sich nicht so ganz einfach und beruht oft auf gemachten Erfahrungen. Wer zum Beispiel einen Braten im Niedergarbereich zubereiten möchte, dürfte Schwierigkeiten haben, denn bei den meisten Gasbacköfen ist die Mindesttemperatur etwa 150 Grad, ideal für den Braten sind etwa 90 Grad. Es gibt aber Modelle, die über eine besondere Taktung dies ebenfalls ermöglichen.

Beim Herd kaufen ist dies sicherlich ein Kriterium, das du beachten solltest. Hier stellt sich die Frage, ob ein Kombiherd, also Kochplatten mit Gas und der Backofen elektrisch nicht die bessere Wahl wäre. Neue Gasherde sind nun sogar mit noch mehr Flammen erhältlich. Waren früher 4 Flammen das Maß aller Dinge, gibt es nun Gasherde mit fünf Flammen, einer sogenannten Wokflamme die im Zentrum der vier übrigen Flammen angeordnet ist.

Was solltest du beim Kochen mit Propangas beachten?

Um mit einer Propangasflasche kochen zu dürfen, musst du die gesetzlichen Auflagen einhalten. So ist vorgeschrieben, dass der Raum in dem der Herd steht mindestens über 30 Kubikmeter verfügt, zudem darf der Flascheninhalt maximal 11 Kilo betragen und der Herd muss auf festem Boden stehen.

Vorteile und Nachteile Gasherds:

Vorteile

  • Der Herd reagiert schnell auf Hitzeregulierung
  • Die Energiekosten sind gering
  • Sehr umweltfreundliche Energie
  • Es lassen sich hohe Temperaturen erzeugen
  • Es kann auch mit einem Wok gekocht werden
  • Fällt der Strom mal aus, kein Problem

Nachteile

  • Nicht ganz gefahrlos, Verbrennungen und Brandgefahr sind nicht ausgeschlossen
  • Bei zu grosser Flamme können Henkel und Griffe heiß werden
  • Wärme kann schnell verloren gehen/li>
  • Eine gute Belüftung des Raumes ist zwingend
  • Lässt sich nicht so einfach reinigen wenn keine Glasplatte vorhanden ist

 

Bestseller Nr. 1
Bauknecht HEKO 1820PY PT Herd Kochfeld Kombinationen / A+ / 60 cm / Pyrolyse Selbstreinigungssystem / Glaskeramik Kochfeld
  • Pyrolyse Selbstreinigungssystem mit 2 Stufen
  • Multi Level Kochen, gleichzeitiges Zubereiten auf allen drei Backofenebenen
  • 4 SprintStar Kochzonen mit Cookmatic , Schmelzstufe, Warmhaltestufe und Turbostufe, davon 1 Bräter ZweikreisKochzone, 1 DUO ZweikreisKochzone
Bestseller Nr. 2
Bosch HND22PS51 Backofen-Kochfeld-Kombinationen (Einbau) / 59,5 cm / 61 L / 3D Heißluft Plus
  • Energieeffizienzklasse A: beste Backergebnisse bei niedrigem Verbrauch
  • 3D Heißluft Plus: perfekte Ergebnisse dank optimaler Wärmeverteilung auf bis zu 3 Ebenen gleichzeitig
  • 4fach-Restwärmeanzeige
AngebotBestseller Nr. 3
Amica EHC 12550 E Herd-Kochfeld-Kombination / A / 0.95 kWh / 66 L / Steam Clean Reinigungsfunktion durch Wasserdampf / Timer(sensorengesteuert) für 9 Beheizungsarten LED Display / gefalzt, 3D-Effekt
  • Seitengitter (Teleskopauszüge nachrüstbar)
  • CoolDoor3 = Tür dreifachverglast
  • Innentür vollverglast
  • Stabiles Ein-Achsen-Scharnier
  • 4 Kochzonen mit Schnellaufheizung
Bestseller Nr. 6
Bosch HND32PS55 Backofen-Kochfeld-Kombination / A / 66 L / 3D Heißluft Plus / 1 Zweikreis-Kochzone / 60 cm / edelstahl
  • Backwagen mit SoftEinzug: bequemes Platzieren der Gerichte auf den gewünschten Ebenen dank ausziehbarer Tür
  • Bräterzone: extra zuschaltbare Kochzone für großes Bratgeschirr wie Bräter und Fischtöpfe
  • Backofenbeleuchtung
Bestseller Nr. 7
Siemens EQ231EK05 Herd-Kochfeld-Kombinationen Einbau / 59,5 cm / Schnellaufheizung
  • Edelstahl
  • Bedienung der Kochzonen über die Drehwähler am Einbauherd
  • Schnellaufheizung
AngebotBestseller Nr. 9
Exquisit EHE15-SET Einbau-Herd-Kochfeld-Kombination / A / 0.79 kWh / 60 L / Inox
  • Energieeffizienzindex: 94,2 Energieeffizienzklasse: A Energieverbrauch, konventionell [kWh]: 0,74
  • Zahl der Garräume / Volumen [L]: 1 / 45
  • Art der Kochmulde: Einbaugerät Anzahl der Kochzonen: 4
  • Beheizungsart: Oberhitze [W]: 850 Unterhitze [W]: 1150 Ober- und Unterhitze [W]: 2000 Grill [W]: 1900
  • Kochfeld HxBxT unverpackt [cm] 7,0x58,0x50,0 Einbauherd HxBxT unverpackt [cm] 59,5x59,5x55,8
Bestseller Nr. 10
Bosch HND12PS50 Einbau-Herd-Kochfeld-Kombination / A / Kochfeld: Ceran/Glaskeramik / Herdfarbe: Edelstahl / Vario-Großflächengrill
  • Heißluft: perfekte Ergebnisse dank optimaler Wärmeverteilung auf bis zu 2 Ebenen gleichzeitig
  • Bräterzone: extra zuschaltbare Kochzone für großes Bratgeschirr wie Bräter und Fischtöpfe
  • Klapptür: für ein bequemes Öffnen und Schließen des Gerätes

Der Elektroherd

elektroherdAuch diese Errungenschaft führt auf Mitte des 19 Jahrhunderts zurück, als ein Amerikaner, G.B. Simpson daran tüftelte einen Herd elektrisch zu betreiben. Auch hier war ein doch etwas längerer Weg zu gehen, von den ersten Experimenten bis zu Anmeldung beim Patentamt 1859 vergingen rund vier Jahre. Dieses Ergebnis war noch sehr bescheiden in den Funktionen, der Herd konnte lediglich ein- und ausgeschaltet werden. Eine Temperaturregelung gab es nicht.

Natürlich wurde das Problem irgendwann erkannt und daran gearbeitet, so dass der elektrische Herd seinen Siegeszug in vielen europäischen Ländern und den USA so um 1920 beginnen konnte. Doch wo die Haushalte allerdings mit lediglich 2 kW versorgt werden, waren diese Elektroherde nicht einsetzbar, zum Beispiel in Italien, denn ein Elektroherd gibt sich unter einer Leistung von 7 kW nicht zufrieden.

Einen Herd kaufen ist gar nicht so einfach. Elektroherde gibt es mittlerweile von unzähligen Marken und in verschiedenen Varianten und Preislagen. Hier findet jedoch ein Wandel statt. Herkömmliche Herde mit Massekochfeld verschwinden mehr und mehr. Sie lassen sich schlecht reinigen und das verschieben der einzelnen Pfannen von Platte zu Platte ist etwas umständlich, da keine einheitliche Ebene besteht. Dieses Problem wurde zwischenzeitlich mit Glaskeramik gelöst. Reinigen und Verschieben ist nun sehr einfach geworden. Der Einbauherd mit Backwagen ist auch sehr beliebt geworden.


Was bedeutet Ceran – Kochfeld?

Ceran ist lediglich ein anderer Name für Glaskeramik, die sich die Mainzer Firma Schott AG ausgedacht hat. Die Vorteile von Glaskeramik wurden schnell erkannt und trotzdem dauerte es an die 10 Jahre bis von Kleinserien auf eine Massenproduktion umgestellt werden konnte. Diese Mainzer Firma ist der Inbegriff für Ceran-Kochfelder und hat sich als Marktführer etabliert. Einen Herd kaufen mit Ceran, war früher allerdings nicht ganz billig.

Vorteile

  • Die Anschaffungskosten sind eher gering
  • Auf Gas kann verzichtet werden
  • Es lassen sich auch niedrige Temperaturen einstellen
  • Die Reinigung ist sehr einfach geworden
  • Es kann auch mit einem Wok gekocht werden
  • Fällt der Strom mal aus, kein Problem

Nachteile

  • Die Platten brauchen eine relativ lange Zeit um aufzuheizen
  • Es besteht Verbrennungsgefahr, auch ein Brand ist möglich
  • Henkel und Griffe von Pfannen können heiß werden/li>
  • Die Platten reagieren träge auf Temperaturveränderungen
  • Hoher Energieverbrauch und somit teurer als Gas
  • Schlechter Wirkungsgrad
  • Die Platten bleiben auch noch nach dem Ausschalten lange warm
  • Bedienungsfehler sind nicht selten, da die Knöpfe zu Temperaturregelung manchmal nicht genau auszumachen sind.[/alert]

Der Induktionsherd

cook-1002505_640Ein Induktionsherd wird ebenfalls mit elektrischer Energie betrieben, bietet jedoch eine Reihe an Vorteilen gegenüber seinen Mitbewerbern mit Kochfeld in Ceran. Die Vorteile beim Herd kaufen sind hier nicht von der Hand zu weisen. Das Prinzip basiert auf elektromagnetischen Wechselfeldern, was als Induktion bezeichnet wird. Verbrennungen sind nicht mehr möglich, da die Hitze erst erzeugt wird, wenn sich eine Pfanne auf dem entsprechenden Feld befindet. Die Reaktionszeiten bei einer Temperaturverstellung sind ähnlich schnell wie beim Gasherd. Ist etwas sehr lange am Kochen, wird jedoch die Platte auch etwas warm, das Einbrennen von Verunreinigungen auf der Platte ist nicht ausgeschlossen.

Siemens EQ861EV01B Elektro Einbauherd

Vorteile

  • Ein Gasanschluss erübrigt sich
  • Es kann auch im Niedergarbereich gebacken werden
  • Die Reinigung ist problemlos
  • Das Risiko von Verbrennungen ist sehr gering
  • Die Platten reagieren schnell auf Temperaturveränderungen
  • Es geht kaum Wärme (Energie) verloren
  • Henkel und Griffe werden nicht heiß

Nachteile

  • Der Anschaffungspreis ist vergleichsweise hoch
  • Es werden spezielle, teure Töpfe und Pfannen benötigt
  • Töpfe aus Alu oder Kupfer funktionieren nicht
  • Ist im Betrieb teurer als Gas
  • Da diese Herde sicher sind und nicht heiß werden, besteht die Gefahr, das Kinder glauben das ist bei allen Herden so.

Der Aufbau eines Herdes

Kommen wir nun zu den technischen Finessen, es ist von Vorteil zu wissen, wie ein Herd funktioniert und wie er aufgebaut ist.

Grundsätzlich besteht ein Herd aus zwei Komponenten. Einem Kochfeld und einem Backofen. Beim Herd kaufen wirst du sehen, dass es eine Unzahl verschiedener Ausführungen gibt. An dieser Stelle möchte ich jedoch nur die verschiedenen Prinzipien etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Am verbreitetsten ist ganz klar der Gasherd. Über eine Gaszufuhr, das kann eine Gassteckdose oder auch eine Gasflasche sein, wird Gas über Leitungen zu den einzelnen Kochplatten geführt. Neuere Modelle verfügen über Selbstzünder, das heißt, sobald du das Gas zur Kochplatte einschaltest, wird die Flamme automatisch gezündet, so kann kein Gas unkontrolliert entweichen, da es ja gleich beim Austritt durch die Düse entzündet wird.


Elektroherd

Der Elektroherd ist technisch aufwendiger, es bedingt auch, dass ein Starkstromanschluss mit mindestens 7 kW vorhanden ist. Über die verschiedenen Stromkreisläufe können die einzelnen Platten geregelt werden, ebenso der Backofen. Der Wirkungsgrad ist allerdings nicht so effizient wie beim Gasherd.

Elektroherde mit Cerankochfelder sind eine Weiterentwicklung vom herkömmlichen Elektroherd und bieten doch einige Vorzüge. Das Prinzip ist ebenfalls anders aufgebaut. Im Infrarotbereich arbeitende Strahler erwärmen das Ceranfeld, was eine bessere Leistungsausbeute zur herkömmlichen Kochplatte bedeutet. Dieses System reagiert auch etwas schneller auf Temperaturverstellungen. Ein Vorteil dieses Systems liegt darin, dass alle Töpfe und Pfannen in den unterschiedlichsten Materialien ansprechen, was beim Induktionsherd nicht der Fall ist. Ein wesentlicher Nachteil ist der große Stromverbrauch, der beim Herd kaufen unbedingt berücksichtigt werden sollte.


Induktionsherd

Somit bin ich bei der neusten Kochtechnologie angelangt dem Induktionsherd. Beim Herd kaufen und Herd vergleichen sollte diese Variante durchaus auch genauer betrachtet werden. Diese Herde sind zwar etwas teurer, bieten aber eine ganze Reihe an Vorzügen. Das System arbeitet, vereinfacht dargestellt, mit Hochfrequenzlitzen, die ein magnetisches Wechselfeld erzeugen. Kondensatoren erzeugen einen Schwingkreis, und die Schalttransistoren bringen die erforderliche Resonanz. Damit das System funktioniert, müssen Pfannen und Töpfe magnetisch sein, Aluminium zum Beispiel funktioniert nicht. Die Temperatur wird über die Mischung von Gleichstrom und Gleichspannung im Stromkreislauf gesteuert.


Was ist beim Herd kaufen zu beachten?

induktionsfeldUm wirklich gezielt das beste Modell zum besten Preis zu finden, musst du dich erst mal zwischen den Varianten entscheiden: Gasherd, Elektroherd  oder Induktionsherd. Dann die Frage, soll ich online suchen oder mich in den Fachgeschäften schlau machen? Ich würde empfehlen erst mal im Internet Vergleiche anstellen. Hast du dich für ein Gerät entschieden würde ich mir einen Fachbetrieb aus der näheren Umgebung suchen, welcher diese Geräte im Angebot führt und mir das Gerät 1:1 zeigen und erklären lassen. Der Preisvergleich beim Herd kaufen kann danach wieder online erfolgen.

Folgende Fragen solltest du dir stellen:

  • Gas oder elektrisch?
  • Welches Kochgeschirr habe ich bereits?
  • Wie schaut es mit den Anschlüssen aus, welche habe ich?
  • Sind meine Pfannen magnetisch oder nicht?
  • Welche Zusatzfunktionen wie Uhr und Timer brauche ich?
  • Wie schaut es aus mit Kleinkindern?
  • Muss ich die Verbrennungsgefahr minimieren?
  • Kann ich mit einer langen Reaktionszeit von einem Elektroherd leben?
  • Spielt die Reinigungszeit eine Rolle?
  • Koche ich gerne und viel?
  • Welche Raffinessen braucht der Backofen?

bratpfanneSind diese Grundsatzfragen erstmal geklärt, kannst du an die Feinplanung gehen und die technischen Fragen etwas genauer durchleuchten, wobei natürlich die Frage Einbauherd oder freistehender Herd ganz oben steht. Besonders bei Einbauherden ist tunlichst darauf zu achten, dass auch die richtigen Anschlüsse am richtigen Ort sind. Bei jedem Herd-Typ gibt es eine grosse Auswahl und Modellen, einfache und etwas anspruchsvollere Modelle in allen Preislagen. Beim Herd kaufen spielen natürlich auch die persönlichen finanziellen Möglichkeiten eine Rolle was angeschafft werden kann und was nicht. Viele Modelle sind jedoch auch ohne Backofen erhältlich, doch wenn ein Herd mit Backofen gewünscht ist, darf der Backofen nicht vernachlässigt werden.


Tipps zum Herd kaufen, der mit Backofen ausgestattet ist

  • Auf Dauer kann schon beim Kauf Geld gespart werden, darum muss der Energieverbrauch beim Herd kaufen beachtet werden
  • Wie gross ist die Familie, wie gross muss der Backofen sein?
  • Welche Leistung soll der Backofen bringen?
  • Hitze von oben und unten, Umluft?
  • Beabsichtige ich gelegentlich eine Pizza zu machen?
  • Möchte ich im Backofen grillen?
  • Wie sind die Bewertungen des Herdes?
  • Hat der Backofen ein Selbstreinigungssystem?
  • Wo ist der beste Ankaufspreis?
  • Wie schaut es mit den Kosten für Lieferung und Montage aus?
Ganz wichtig ist natürlich auch der Energieverbrauch, den du beim Herd kaufen unbedingt beachtet werden solltest.

Energieeffizienz

energy-efficiency-154006_640Gerne schneide ich auch dieses Thema nochmal kurz an, denn da kann auf Dauer Geld gespart werden. Wie so oft darf nicht alles für bare Münze genommen werden, was die Prospekte versprechen, wie zum Beispiel Benzinverbrauch und Abgaswerte von Autos. Bei einem Herd ist es jedoch eher umgekehrt, Messungen haben ergeben, dass einige Geräte die ausgeschilderten Werte sogar unterschritten haben, andere jedoch mehr verbrauchen wie im Datenblatt angegeben. Mein Herd Check ist unabhängig, denn ich möchte korrekte Angaben über den tatsächlichen Energieverbrauch liefern. Daher habe ich gründlich Recherchiert.


Wie reinigt man einen Herd?

 

bucket-24300_640Beim Kochen kannst du aufpassen wie du willst, es gibt immer mal wieder Spritzer und Verunreinigungen. Somit ist dem Thema Reinigung neben dem Herd kaufen auch ein kleines Kapitel zu widmen. Eine Faustregel ist: Schwappt mal etwas beim Kochen über, ist es schnellstmöglich zu reinigen, wobei selbstverständlich darauf zu achten ist, dass man sich nicht verbrennt. Herde sind heiss, Verunreinigungen brennen sich gerne ein. Je länger allerdings mit der Reinigung gewartet wird, desto schlechter lässt sich der Herd reinigen.

Gründliche Reinigungen sind jedoch nur im kalten Zustand möglich. Neuere Herde mit modernen Beschichtungen lassen sich auch besser reinigen, als alte Modelle, das ist keine Frage. Oft bleibt nichts anderes übrig, als den Schmutz mit Wasser und Abwaschmittel einzuweichen. Es gibt in jedem Kaufhaus Sprühmittel um auch hartnäckigen Schmutz entfernen zu können. Einen sehr guten Backofenreiniger findest du hier. Wer seinen Herd immer mal wieder gründlich reinigt, wird auch nach Jahren noch einen sauberen Herd besitzen.

Moderne Herde sind zudem mit Pyrolyse ausgestattet, was das genau ist und wie das funktioniert erfährst du im folgenden Beitrag.


Was ist Pyrolyse und wie genau funktioniert es?

Wir reden hier salopp gesagt von einem selbstreinigenden Backofen. Hier geht es darum, Rückstände zu beseitigen, die nicht von Hand entfernt werden können, wie zum Beispiel in den Lüftern und Entlüftungsritzen. Das Prinzip ist eigentlich sehr einfach, nämlich in dem der Backofen auf bis zu 500 Grad aufgeheizt wird. Angesetzte Verunreinigungen zerfallen zu Asche, sobald die Feuchtigkeit verdampft ist. Diese Asche kann dann auf dem Boden des Backofens mit einem feuchten Tuch gut aufgenommen werden. Je nach Modell kann so eine Selbstreinigung zwischen einer halben Stunde und bis zu eineinhalb Stunden dauern.

Diese Selbstreinigung wird als Pyrolyse bezeichnet. Achte also beim Herd kaufen darauf, ob das gewählte Model über dies Option verfügt. Allerdings können bei dieser Reinigung unangenehme Gerüche entstehen, so ist es ratsam, den Herd möglichst gut hermetisch abzuschliessen. Ganz raffinierte Modelle leiten diese Gerüche direkt über die Abzugshaube ins Freie. Auch ist diese Reinigung mit einem enormen Energieverbrauch verbunden.


FazitSicherheit

Bei der Selbstreinigung (Pyrolyse) wir ein Maximum an Hitze erzeugt. So ist eine Vorreinigung von Hand empfehlenswert. Größere Verunreinigungen wie Essensreste oder auch Backreste könnten sich entzünden, ebenfalls darf kein Fett oder Öl im Backofen sein, denn auch das könnte sich bei dieser enormen Hitze entzünden. Natürlich müssen auch Bleche und Gitter vorher entfernt werden.

Wie bereits erwähnt, sind solche Reinigungen mit einem enormen Stromverbrauch verbunden, ganz abgesehen davon, dass Herde mit einem solchen Backofen auch in der Anschaffung im obersten Preissegment anzutreffen sind. Ich würde meinen das ist eine brauchbare Option, muss aber nicht zwingend vorhanden sein. Beim Herd kaufen findest du sicherlich eine große Auswahl an Herden ohne diese teure Option.

So gesehen ist es sicherlich kein Problem eine tolle Alternative zu finden um die Energiekosten irgendwo doch auf einem vertretbaren Level zu halten. Backöfen ohne dieses System lassen sich auch mit einem ganz einfachen, herkömmlichen Backofenreiniger recht gründlich säubern. Meistens reicht einsprühen und einwirken aus, danach muss lediglich noch mit einem feuchten Tuch nachgerieben werden. Es gibt jedoch auch Sprays bei denen du den Ofen nach dem Sprühen auch schnell mal aufheizen musst um eine optimale Wirkung zu erzielen.


Fazit

daumen_1470919277Du siehst bei einem Herd Kauf sind sehr viele Dinge zu beachten. Es bedeutet nicht, einfach mal ganz schnell einen Herd kaufen zu gehen. Vieles ist dabei zu beachten. Technische Anforderungen und Möglichkeiten, finanzieller Rahmen und Energieverbrauch dürften die Hauptkriterien sein. Ich hoffe, mit diesem Artikel einen kleine Hilfestellung gegeben zu haben, um genau zu eruieren, was beim Herd kaufen alles zu beachten ist.